Typische Fehler beim Waschen

Beim Waschen stoßen wir  auf unterschiedliche Probleme und schlechte Ergebnisse. Das ist damit verbunden, dass wir etwas falsch gemacht haben. Nicht immer hängt das von der Qualität des Produkts. Viel öfter verhalten wir uns nicht so vorsichtig und aufmerksam zu unseren Kleidungsstücken und anderen Sachen. Darum werden diese in kurzer Zeit beschädigt und man muss dann neue kaufen. Wir stellen oft zu hohe Temperatur ein, als es empfohlen ist. Bei hohen Temperaturen verschwinden Krankheitserreger, aber die Fasern werden schwächer. Farbige Wäsche verliert dabei die Farbe. Darum wäre es viel besser, einen leeren Waschgang mit Essig von Zeit zu Zeit zu starten. Wenn man zu viel Waschmittel gibt, belasten Sie die Umwelt. Dabei werden die Waschmittel schlecht gewaschen und bleiben dann auf den Kleidungsstücken. Das ist in erster Linie für die empfindliche Haut schädlich. Wenn die Reißverschlüsse nicht geschlossen sind, werden andere Sachen beim Schleudervorgang beschädigt. Der zu hoch eingestellte  ist für die Wäsche auch nicht gut. Es ist viel besser, die Wäsche im Freien zu trocknen. So schonen Sie Ihre Wäsche und speichern noch Strom. Damit dunkle Farbe länger intensiv bleiben, muss man diese auf links drehen und ein Spezialwaschmittel verwenden. Statt des Weichspülers kann Zitronensaft verwendet werden. So bekommt die Wäsche einen angenehmen Duft und es gibt keine Kalkablagerungen in der Waschmaschine.  Noch ein Fehler ist das, das die . Man muss darüber nicht vergessen. Nur in einer sauberen Waschmaschine können die Wäsche wirklich sauber sein. Wenn wir diese Fehler vermieden werden, können die Kleidungsstücke längere Zeit frisch und schön aussehen.

Nicht nur zu Hause auch im  können Sie spezielle umweltfreundliche Waschmittel verwenden und die Wäsche schonens waschen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.